FreitagsFreunde

Schülerinnen und Schüler mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum werden im Unterrichtsalltag vor besondere Herausforderungen gestellt. Das Lernen in einer größeren Gemeinschaft, die enorme Fülle von Sinnesreizen, die verarbeitet werden müssen und Missverständnisse in der Kommunikation führen häufig zu Überforderungen.

Seit mehreren Jahren sind daher an unserer Schule zwei Fördergruppen eingerichtet, um den betroffenen Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zu geben, in diesen Lernbereichen notwendige Kompetenzen vertiefend zu üben.

Mit vielen Ritualisierungen, Zeit und Ruhe werden Spiele und konkrete Übungen zu den Bereichen Wahrnehmung, Kommunikation und Grundlagen sozialer Beziehungen wiederholt trainiert.

Auf Vorschlag eines Schülers entstand der Name "Die FreitagsFreunde", der die grundlegende Stimmung in diesen Gruppen genau trifft.

Über den Unterricht hinaus sind durch intensive Zusammenarbeit mit den Eltern inzwischen schon zwei Elternstammtische entstanden, die sich regelmäßig treffen und einander unterstützen.