Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Die Maßnahmen der Landesregierung  zur Bewältigung der Gefährdung durch den Corona-Virus greifen auch an der Don-Bosco-Schule. Die Not-Betreuung wurde mit Schreiben vom 20.03.2020 erweitert.

  • Der Unterricht ruht seit Montag, dem 16.03.2020 bis zu den Osterferien.
  • Es wurde eine schulische Not-Betreuung eingerichtet. Die Not-Betreuung wird bei Bedarf auch am Samstag und am Sonntag und in den Osterferien angeboten (Ausnahme: Karfreitag bis Ostermontag).

    Diese Not-Betreuung gibt es allerdings nur für Kinder, bei dem ein Elternteil ein Arbeitsfeld in einer kritischen Infrastruktur hat und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleistet werden kann. Welche Berufe sich dahinter verbergen, können Sie einer Presseerklärung der Landesregierung entnehmen (https://www.mags.nrw/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen).

    Falls Sie zu einer der genannten Berufsgruppen gehören, melden Sie sich bitte im Sekretariat der Don-Bosco-Schule oder unter der Ihnen bekannten E-Mail-Adresse .

    Wir benötigen eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) des Arbeitgebers, dass die Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

    Unter dem nachfolgenden Link erhalten Sie einen entsprechenden Vordruck: www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Sollten Sie besondere Hilfe oder Unterstützung benötigen, können Sie gerne auch die Schulsozialarbeiterin Frau Nebahat Seven ansprechen. Sie erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse: nseven(at)diakonie-ruhr-hellweg.de oder unter der Mobilnummer: 0151 14627583.

Wir hoffen, dass alle unsere Schülerinnen und Schüler und ihre Familien gesund durch diese schwierige Zeit kommen.